Shop - FLIR Wärmebildkamera A500-EST

FLIR Wärmebildkamera A500-EST

FLIR Wärmebildkamera A700-EST

FLIR Wärmebildkamera A500-EST

8.657,00  exkl. MwSt.

In stock

8.657,00  exkl. MwSt.

EINFACHES EINRICHTEN UND EINFACHER BETRIEB

Einfache Integration in Web-Services mit RESTful API über XML oder JSON; bietet standardmäßige Ethernet- und WLAN-Konnektivität.

SCHNELLES, GENAUES SCREENING

Optimale Screening-Genauigkeit mit automatischer Driftkompensation; Unterstützung für externe Schwarzkörper-Kompensation, falls gewünscht.

WAHRUNG VON SICHERHEIT UND PRIVATSPHÄRE

Der in die Kamera integrierte FLIR Screen-EST-Modus speichert keinerlei Bilder oder personenbezogene Daten und ermöglicht die Einhaltung von Abstandsregeln in Screening-Einrichtungen.

Kompatibel mit FLIR Software Screen EST (separat erhältlich)

Artikelnummer: n.a.
Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

FLIR EST™-LÖSUNGEN FÜR DAS WÄRMEBILD-SCREENING MIT FEST INSTALLIERTER FASSUNG

Die FLIR A500-EST ist ein berührungsloses Screening-Gerät und kann als Erstabwehr möglicher Gesundheitsrisiken dienen. Die Wärme-Screening-Lösung FLIR EST™ erfasst und visualisiert Wärme zur schnellen Erkennung von Personen mit erhöhter Hauttemperatur. Mit einem 464 × 348-Pixel-Wärmebilddetektor und dem in die Kamera integrierten FLIR-Screen-EST™-Modus kann die A500-EST entweder einzeln als unabhängige Screening-Station oder innerhalb eines Netzwerks genutzt werden. Die Kompatibilität mit Industriestandards wie Modbus TCP, MQTT, RESTful API für die Datenübertragung und RTSP für Video erleichtert die Integration von Drittanbieterlösungen. Die Kamera kann mit den meisten Video-Management-Systemen verbunden werden und ist mit der Desktop-Software FLIR Screen-EST™ kompatibel.

 

Alarmfunktionen
Bei jeder gewählten Messfunktion, Digitaleingang, interne Kameratemperatur
Alarmausgang
Digitalausgang, E-Mail (SMTP) (Push), Ethernet/IP (Pull), Dateitransfer (FTP) (Push), Modbus TCP Master Write (Push), Modbus TCP Slave (Pull), MQTT (Push), Query über RESTful API (Pull), Bild oder Video speichern
Sockelbefestigung
4× M4 auf 4 Seiten
Sichtfeld (FOV)
24° × 18°
Brennweite
17 mm
Gehäusematerial
Aluminium
IR-Auflösung
464 × 348
Objekttemperaturbereich
15 °C bis 45 °C; die Kamera liefert einen Kontrast von -20 °C bis 120 °C, liefert jedoch keine Temperaturdaten
Abmessungen (L × B × H)
123 × 77 × 77 mm
Garantie
http://www.flir.com/warranty/
Webschnittstelle
Ja
Gewicht
0,82 kg, nur Kamera
Kontrastverbesserung
FSX/Histogramm-Entzerrung (nur IR)
Multi-Streaming
Ja
FLIR Screen-EST Mode
Yes
Accuracy [Drift] in Screen-EST Mode
±0.3°C (±0.5°F)
Bildgebung und optische Daten
Blendenzahl Kamera
1,3
Detektortyp und -raster
Ungekühltes Mikrobolometer, 17 µm
Fokus
Einpunkt-Kontrast, motorgetrieben, manuell
Bildfrequenz
30 Hz
Objektiv
24°
Objektiverkennung
Automatisch
Radiometrisches IR-Videostreaming
RTSP-Protokoll
Anzeige
Für Messergebnisse: Ethernet/IP (Pull), Modbus TCP Master (Push), Modbus TCP Slave (Pull), MQTT (Push), Query über REST API (Pull), Messungen und Standbilder (radiometrisches JPEG, visuell 640 × 480, visuell 1280 × 960), nur Lesezugriff, Web-Interface
Räumliche Auflösung (IFOV)
0,90 mrad/Pixel
Spektralbereich
7,5 – 14 µm
Streaming-Auflösung
RTSP-Video-Streaming (Quelle 0) – 640 × 480 Pixel; RTSP-Video-Streaming (Quelle 1) – 1280 × 960; radiometrisches Streaming: 640 x 480 Pixel
Videostreaming
RTSP-Protokoll
Overlay
Mit/ohne
Visuelle Kamera
Lieferumfang
Dateispeicherung und Datenübertragung
Videospeicherung
Bis zu 10 H.264-Videos, Speicherung als Funktion des Alarms – 5 Sek. vor oder nach Alarm
Lieferinformationen
Verpackung
Infrarotkamera mit Objektiv, Ethernet-Kabel M12 auf RJ45F (0,3 m), gedruckte Dokumentation einschließlich Login für Web-Schnittstelle
Messung und Analyse
Korrektur externer Optik/Fenster
Basiert auf der Eingabe des Transmissionsgrads der jeweiligen Optiken/Fenster und der Temperatur
Messwertkorrekturen
Globale Objektparameter, lokale Parameter pro Analysefunktion, externe Schwarzkörper-Korrektur
Voreinstellungen für Messungen (Presets)
Ja
Äquivalenttemperaturkorrektur
Basiert auf der Eingabe der reflektierten Temperatur
Automatische Erkennung von Heiß-/Kaltzonen
Anzeige des max./min. Temperaturwerts und der Position im Rechteck
Other
Thermal Sensitivity_NETD [typical]
<40 mK @ 30°C (86°F)
Radiometrie
Image Source
Visual / IR / MSX
Speichermedien
Bildspeicher
Bis zu 100 radiometrische FLIR-JPEGs, Speicherung als Funktion eines Alarms, einer Zeitplanung oder einer Benutzerinteraktion (Camera Web)
Stromversorgung
Betrieb mit externer Stromversorgung
24/48 V DC, max. 8 W
Stromversorgungsanschluss
M12 12-poliger, A-kodierter Stecker (geteilt mit digitalem E/A)
Leistungsaufnahme
7,5 W bei 24 V DC typisch/7,8 W bei 48 V DC typisch/8,1 W bei 48 V PoE typisch
External Voltage
Allowed range 18–56 V DC
Umwelt
Korrektur des atmosphärischen Transmissionsgrads
Basiert auf den Angaben für Entfernung, atmosphärische Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit
EMV
ETSI EN 301 489-1 (Funk), ETSI EN 301 489-17 (Funk), EN 61000-4-8 (Magnetfeld), FCC 47 CFR Teil 15 Klasse B (Emission US), ISO 13766-1 (EMV – Erdbaumaschinen und Baumaschinen), EN ISO 14982 (EMV – Land- und forstwirtschaftliche Maschinen)
Emissionsgrad-Korrektur
Variabel von 0,01 bis 1,0
Gehäuse
IEC 60529, IP 54, IP66 mit Zubehör
Luftfeuchtigkeit (Betrieb und Lagerung)
IEC 60068-2-30/24 Stunden, 95 % relative Luftfeuchte, 25 °C – 40 °C/2 Zyklen
Betriebstemperaturbereich
-20 °C bis 50 °C; Kühlplatte für Temperaturen über 40 °C erforderlich
Funkwellenspektrum
FCC 47 CFR Teil 15 Klasse C (2,4 GHz Band US), FCC 47 CFR Teil 15 Klasse E (5 GHz Band US), RSS-247 (2,4 GHz und 5 GHz Band Kanada), ETSI EN 300 328 V2.1.1 (2,4 GHz Band EU), ETSI EN 301 893 V2.1.1 (5 GHz Band EU)
Stoßfestigkeit
IEC 60068-2-27, 25 g
Stativbefestigung
UNC ¼″-20 auf 2 Seiten
Vibrationen
IEC 60068-2-6, 0,15 mm bei 10 – 58 Hz und 2 g bei 58 – 500 Hz, sinusförmig, IEC 61373 Cat 1 (Bahnanwendungen)
Lens Transmission Correction
Automatic, based on signals from internal sensors
Measurement Frequency
Up to 10 Hz
Schedule Response
sftp (image), SMTP (image and/or measurement data/result)
Verbindungen und Kommunikationsschnittstellen
Zweck Digitaleingang
NUC, NUC deaktivieren, Alarm, Aktualisierung der Screening-Referenzprobe
Digitaleingänge
2x opto-isoliert, Vin(niedrig)= 0 – 1,5 V, Vin(hoch)= 3 – 25 V
Zweck Digitalausgang
Als Messfunktion des Alarms, Ausgabe an externes Gerät (z. B. bei Auslösung eines Screening-Alarms); Fehler (NC)
Digitalausgänge
3x opto-isoliert, 0 – 48 V DC, max. 350 mA; Festkörper-Optorelais; 1x als Fehlerausgang (NC)
Ethernet
Für Steuerung, Ergebnis, Bild und Stromversorgung
Ethernetkommunikation
Basiert auf einem TCP/IP-Socket, von FLIR urheberrechtlich geschützt
Ethernet-Stromversorgung
Power over Ethernet, PoE IEEE 802.3af Class 3
Ethernetprotokolle
Ethernet/IP, IEEE 1588, Modbus-TCP-Master, Modbus-TCP-Slave, MQTT, SNMP; TCP, UDP, SNTP, RTSP, RTP, HTTP, HTTPS, ICMP, IGMP, sftp (Server), FTP (Client), SMTP, DHCP, MDNS (Bonjour), uPnP
Ethernetstandard
IEEE 802.3
Ethernettyp
1000 Mbit/s
WLAN
Ja. RP-SMA, Buchse
Ethernetschnittstelle
Kabelgebunden, WLAN
Multicast
Ja
Unicast
Ja

 

  • Infrarotkamera mit Objektiv
  • Ethernet-Kabel M12 auf RJ45F (0,3 m)
  • gedruckte Dokumentation
  • Login für Web-Schnittstelle (Screening kann via Webinterface oder FLIR Software Screen-EST (separat erhältlich) durchgedührt werden)
  • Smart Sensor
  • Advanced Package
  • WiFi Antenne
  • Visuelle Kamera für MSX
  • Auto Screen EST Mode

Fragen zum Produkt? Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter!

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Sie haben folgenden Artikel Ihrem Warenkorb hinzugefügt: