Shop - FLIR Wärmebildkamera A310 ex

FLIR Wärmebildkamera A310 ex

FLIR Wärmebildkamera A310 ex

18.699,00 21.399,00  exkl. MwSt.

In stock

18.699,00 21.399,00  exkl. MwSt.

  • INTEGRIERTER CONTROLLER

Der integrierte Controller besitzt mehrere digitale I/O-Kanäle und Sensoren für Temperatur, Luftfeuchte und Druck. Mit Hilfe der I/O-Kanäle kann der Anwender unter anderem die Kamera ebenso wie die Heizung ferngesteuert ein- und ausschalten. Der Zugriff erfolgt über eine integrierte Webschnittstelle oder Modbus TCP/IP. Der integrierte Controller ist mit zwei Glasfaser- und zwei Ethernet-Anschlüssen ausgestattet. Dies ermöglicht eine flexible Netzwerkintegration sowohl in Stern- als auch in Ring-Topologie.

  • HEIZELEMENT

Die FLIR A310 ex ist mit einem Heizelement ausgestattet, das ein Beschlagen oder Vereisen des Schutzfensters verhindert.

  • PRÜFBESCHEINIGUNG ZELM 12 ATEX 0485 X

Die FLIR A310 ex ist ATEX-zertifiziert. Sie eignet sich somit für die Montage in den Klassifizierungszonen 1, 2, 21 und 22. Die Zertifizierung umfasst das komplette Gerät, also das Gehäuse genauso wie alle darin enthaltenen Komponenten: Wärmebildkamera, Heizelement und integrierten Controller.

Artikelnummer: n.a.
Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Es gibt Fälle, in denen das Aufspüren von Schäden ohne Zeitverlust geschehen muss, um rasch handeln zu können, damit Gefahren abgewendet und Sicherheit gewährleistet werden kann. Die Rede ist von explosionsgefährdeten Anlagen, bei denen ein zündender Funken eine Katastrophe auslösen könnte. Hier können Temperaturunterschiede, die mit hochwertigen Wärmebildkameras aufgenommen werden, Leben retten und ganze Anlagen in ihrer Komplexität bewahren. Die FLIR Wärmebildkameras der A310 ex Serie genau dafür entwickelt worden, gefährliche Zündquellen aufzudecken und für Sicherheit zu sorgen. Hier erfahren Sie mehr über die leistungsstarken Modelle der FLIR Wärmebildkameras der A310 ex Serie.

Im Gehäuse montiert
Die FLIR Wärmebildkameras der A310 ex Serie sind in einem Gehäuse montiert und nicht, wie sich es von anderen Kameramodellen vielleicht kennen, frei per Hand beweglich. Sie eignen sich zur konsequenten Überwachungen von maschinellen Anlagen, Betriebsmitteln oder Arealen mit explosiven Stoffen. Prozesse, die im Betrieb tagtäglich ablaufen, werden durch die FLIR Wärmebildkameras der A310 ex Serie lückenlos überwacht. Im Sinne des Qualitätsmanagements ist dies ebenso wichtig wie als Nachweis gegenüber Versicherungen, im Fall der Fälle eine regelmäßige Kontrolle in den Betriebsablauf integriert zu haben. Die druckfeste Kapselung ist ein wichtiger Faktor bei den Modellen der FLIR Wärmebildkameras der A310 ex Serie: Es wird durch sie verhindert, dass Explosionen über das Gehäuse hinaus relevant werden können.

Wertvolle Extras
Die Kameramodelle der FLIR Wärmebildkameras A310 ex Serie punkten mit Extras, die Funktion und Sicherheit zusätzlich verstärken. So wird ein Beschlagen der Fenster, die als Schutzvorrichtung dienen, durch integrierte Heizfunktionen verhindert. Ein ebenfalls bereits integrierter Controller ermöglicht es Ihnen, über eine Netzwerkanbindung weitere Funktionen ganz nach Ihrem individuellen Bedarf vorzunehmen. Zudem können wichtige Aspekte der Funktionalität von Ihnen bedarfsgerecht kontrolliert werden. Das gilt für Temperaturen ebenso wie für Luftfeuchtigkeit oder Druckverhältnisse. So erhalten Sie ein leistungsstarkes Tool mit jedem Modell der FLIR Wärmebildkameras der A310 ex Serie und vertrauen auf höchstmögliche Sicherheit.

Alarmfunktionen 6 automatische Alarme zu jeder gewählten Messfunktion, Digital In, Kameratemperatur, Timer
Alarmausgang Digital Out, Protokollierung, Bildspeicherung, Dateiübertragung (FTP), eMail (SMTP), Benachrichtigung
Detektortyp Focal Plane Array (FPA), ungekühlter Mikrobolometer
Differenztemperatur Temperaturunterschied zwischen Messfunktionen oder Referenztemperatur
Leervolumen 5,06 l
Außenabmessungen [ohne Sonnenblende] T = 170 mm, L = 408 mm
Integrierter Controller 4-Port-Switch mit 2x LWL-LC 100Base-FX oder 2xRJ45(10/100) Up-Links, unterstützt Ring-Topologie für reduzierten Verkabelungsaufwand, 2 interne Temperatursensoren, Luftfeuchte- und Drucksensor, digitales Ausgangsmodul steuerbar über Modbus TCP/IP oder Web-Interface zum Ein-/Ausschalten des Heizelements
IR-Auflösung 320 x 240 Pixel
Verpackungsgröße 495 x 370 x 192 mm
Schutzart IP67
Schutzfenster Germanium, beidseitig AR-beschichtet, außen zusätzlich mit Hartkohlenstoffbeschichtung
Konfigurationsanweisungen Datum/Uhrzeit, Temperatur °C
Spektralbereich 7,5 – 13 µm
Zoom 1- bis 8-fach stufenlos, digital, interpolierender Zoom bei Bildern
Inhalt Infrarotkamera mit Objektiv, in explosionsgeschütztem Gehäuse, Kartonverpackung, gedruckte Dokumentation, CD-ROM mit Anwenderdokumentation, CD-ROM mit Dienstprogrammen
Gehäusematerial und Oberfläche Vernickeltes Aluminium/Pulverbeschichtet
BILDGEBUNG UND OPTISCHE DATEN
Farbpaletten Farbpaletten (SW, SW inv., Eisen, Regenbogen)
Detektorraster 25 µm
Detektor-Zeitkonstante normalerweise 12 ms
Blendenzahl 1,3
Fokus Automatisch oder manuell (eingebauter Motor)
Bildfrequenz 30 Hz
Objektiverkennung Automatisch
Mindestfokusabstand 0,4 m
Räumliche Auflösung (IFOV) 1,36 mrad mit 25°-Objektiv
Sichtfeld (FOV) – Brennweite 25° × 18,8° mit 18-mm-Objektiv
EX-SCHUTZ
ATEX-Zertifizierung (Variante AXC) EX-Schutz für Gas: II 2G Ex d IIC T6 Gb, EX-Schutz für Staub: II 2D Ex tb IIC T85° Db
Für Einsatz in EX-Zone 1, 2, 21 und 22
Zündschutzart Druckfeste Kapselung “d”
Maximale Oberflächentemp. [Temp.-Klasse T6] Maximal 85 °C
MESSUNG UND ANALYSE
Genauigkeit ±2 °C oder ±2 % des Messwerts
Bereich 10 Rechteckbereiche mit max./min./Durchschnitt/Position
Korrektur externer Optik/Fenster Automatisch, basiert auf der Eingabe des Transmissionsgrads der jeweiligen Optiken/Fenster und der Temperatur
Isotherm 1 mit oberhalb/unterhalb/Intervall
Messwertkorrekturen Globale und individuelle Objektparameter
Messoption Filter zum Abdecken von Messbereichen Planmäßige Rückmeldung: Dateiübertragung (ftp), eMail (SMTP)
Objekttemperaturbereich -20 bis +120 °C 0 bis +350 °C
Korrektur des Transmissionsgrads der Optik Automatisch, basiert auf Signalen von internen Sensoren
Referenztemperatur Manuell eingestellt oder erfasst von einer beliebigen Messfunktion
Äquivalenttemperaturkorrektur Automatisch, basiert auf der Eingabe der reflektierten Temperatur
Messpunkt 10,0
Thermische Empfindlichkeit / NETD < 0,05 °C bei +30 °C/50 mK
SPEICHERMEDIEN
Dateiformate Standard JPEG, 16 Bit einschließlich Messdaten
STROMVERSORGUNG
Länge des Netzkabels 4 m
Maximale elektrische Anschlussleistung 60 W
Maximale Leistung des zusätzlichen Heizelements 16 W
Betriebsspannung 24 V DC
UMWELT
Umgebungstemperaturbereich Betrieb -20 °C bis +40 °C
Korrektur des atmosphärischen Transmissionsgrads Automatisch, basiert auf den Angaben für Entfernung, atmosphärische Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit
Emissionsgrad-Korrektur Variabel von 0,01 bis 1,0
Prüfbescheinigung ZELM 12 ATEX 0485 X
VERBINDUNGEN UND KOMMUNIKATIONSSCHNITTSTELLEN
Ethernet Steuerung, Ergebnis und Bild
Ethernetkommunikation Basiert auf einem TCP/IP Socket, von FLIR urheberrechtlich geschützt
Ethernetkonfiguration Anschlusslitze mit FC-Steckverbinder (Glasfaser)
Ethernet-Bildstreaming 16-Bit 320 × 240 Pixel bei 7-8 Hz – Radiometrisch
Ethernetmedium Multi-Mode Breakout-Glasfaser AT-V(ZN)Y(ZN)Y 4G50/125 OM2
Ethernetprotokolle Ethernet/IP, Modbus TCP, TCP, UDP, SNTP, RTSP, RTP, HTTP, ICMP, IGMP, ftp, SMTP, SMB (CIFS), DHCP, MDNS (Bonjour), uPnP
Ethernetstandard 100 Mbit/s/IEEE 802.3
Länge Ethernetkabel 4 m
Speichermedien Eingebauter Speicher für die Bildspeicherung
Stromversorgungskabel und Konfiguration Helukabel 37264/Anschlusslitze

Fragen zum Produkt? Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter!

Sie haben folgenden Artikel Ihrem Warenkorb hinzugefügt: