Welche Schutzklasse IPxx haben die Wärmebildkameras?

Zu unterscheiden sind hier die handgehaltenen und stationären FLIR Wärmebildkameras.

  • Der Großteil der handgehaltenen FLIR Wärmebildkameras hat die Schutzklasse IP54.

Zusätzlich überstehen nahezu alle handgehaltenen Kameras einen Sturz aus 2 Metern. Näheres entnehmen Sie bitte den einzelnen Datenblättern oder fragen bei uns nach.

Bei stationären FLIR Wärmebildkameras sind folgende Schutzklassen vorhanden:

  • IP 30 (FLIR A6xx)
  • IP 40 (FLIR A3xx, Ax5)
  • IP 66 (FLIR A3xx f, A3xx pt, G3xx pt)
  • IP 67 (FLIR A3xx ex, AX8)

Sollten Sie eine Anwendung unter besonders schwierigen Verhältnissen und Umwelteinflüssen haben, so kontaktieren Sie uns gerne, FLIR Systems bietet eine Reihe von zertifizierten Gehäusen an, die Ihre Wärmebildkamera optimal schützen. Für besonders kalte oder heiße Einsatzzwecke haben wir auch eigene gekühlte oder  beheizte Lösungen parat.

1. KennzifferBedeutung
0Kein Schutz
1Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 50 mm
2Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 12,5 mm
3Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 2,5 mm
4Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 1,0 mm
5Geschützt gegen Staub in schädigender Menge
6staubdicht
2. KennzifferBedeutung
0Kein Schutz
1Schutz gegen Tropfwasser
2Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
3Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
5Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
6Schutz gegen starkes Strahlwasser
7Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8Schutz gegen dauerndes Untertauchen