12 %
SALE
12 %
SALE
12 %
SALE

Wärmebildkamera FLIR A315 25°

8.799,00 

Die FLIR A315 ist eine kompakte und preisgünstige Wärmebildkamera, die vollständig über einen PC gesteuert werden kann. Dank ihrer Normenkonformität ist die FLIR A315 in Verbindung mit Softwarepaketen von National Instruments, Cognex, Matrox, MVtec und Stemmer Imaging Plug-and-Play-fähig.

Auswahl zurücksetzen
Vergleichen
  • Beschreibung
  • Zusätzliche Information
  • Downloads
  • Technische Daten

Wärmebildkamera FLIR A315 25°

Überwachen Sie Ihre kritischen Systeme

  • EXZELLENTE BILDQUALITÄT

    Die FLIR A315 ist mit einem 320 x 240 Pixel großen Mikrobolometer ausgestattet, das Temperaturunterschiede von bis zu 50 mK erkennt und so die Genauigkeit bei größeren Entfernungen gewährleistet.

  • HOCHFREQUENZ-STREAMING

    Die FLIR A315 streamt 16-Bit-Vollbild-Bilder mit 60 Hz, mit signal-, temperaturlinearen und radiometrischen Daten.

  • PLUG-AND-PLAY

    Dank GigE Vision- und GenICam-Konformität ist die A315 in Verbindung mit Softwarepaketen wie IMAQ Vision Plug-and-Play-fähig.

Verfolgen von Temperaturänderungen, Streaming von radiometrischen Bildern

Die FLIR A315 erzeugt hochwertige Infrarotbilder mit einer Auflösung von 76.800 Pixel mit integrierten Temperaturmessungen, so dass Sie jeden Punkt im Zielbereich bis zu 350 °C messen können.

Zusätzliche Information

Infrarot-Auflösung

320 x 240 Pixel

Infrarot Messbereich

-20 °C bis +350 °C

Genauigkeit

±2 °C oder ±2 %

Thermische Empfindlichkeit (NETD)

< 50 mK

Sockelbefestigung 2 × M4-Gewindebohrungen (an drei Seiten)
Detektortyp Focal Plane Array (FPA), ungekühlter Mikrobolometer
Brennweite 18 mm
Gehäusematerial Aluminium
IR-Auflösung 320 x 240 Pixel
Abmessungen (L × B × H) 170 × 70 × 70 mm
Spektralbereich 7,5 - 13 µm
Stativbefestigung UNC 1/4 Zoll -20 (an drei Seiten)
Inhalt Hartschalen-Transportkoffer oder Kartonverpackung, Infrarotkamera mit Objektiv, CD-ROM mit Dienstprogrammen, Kalibrierungszertifikat, Ethernet™-Kabel, USB-Kabel (FLIR A615), Netzkabel, Netzkabel (mit Anschlusslitze), Netzteil, gedruckte Kurzbedienungsanleitung, Zusammenfassung wichtiger Informationen (gedruckt), CD-ROM mit Anwenderdokumentation, Garantieverlängerungskarte oder Registrierungskarte, 6-polige Schraubklemme (auf der Kamera montiert)
BILDGEBUNG UND OPTISCHE DATEN  
Detektorraster 25 µm
Detektor-Zeitkonstante normalerweise 12 ms
Blendenzahl 1,3
Sichtfeld (FOV) 25° × 18,8°
Fokus Automatisch oder manuell (eingebauter Motor)
Bildfrequenz 9 Hz
Objektiverkennung Automatisch
Mindestfokusabstand 0,4 m
Räumliche Auflösung (IFOV) 1,36 mrad
MESSUNG UND ANALYSE  
Genauigkeit ±2 °C oder ±2 % des Messwerts
Korrektur externer Optik/Fenster Automatisch, basiert auf der Eingabe des Transmissionsgrads der jeweiligen Optiken/Fenster und der Temperatur
Messwertkorrekturen Globale Objektparameter
Objekttemperaturbereich -20 bis +120 °C 0 bis +350 °C
Korrektur des Transmissionsgrads der Optik Automatisch, basiert auf Signalen von internen Sensoren
Äquivalenttemperaturkorrektur Automatisch, basiert auf der Eingabe der reflektierten Temperatur
Thermische Empfindlichkeit / NETD < 0,05 °C bei +30 °C/50 mK
STROMVERSORGUNG  
Betrieb mit externer Stromversorgung 12/24 VDC, 24 W absolutes Max.
Spannung Zulässiger Messbereich 10 – 30 V DC
UMWELT  
Korrektur des atmosphärischen Transmissionsgrads Automatisch, basiert auf den Angaben für Entfernung, atmosphärische Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit
EMV EN 61000-6-2 (Störfestigkeit), EN 61000-6-3 (Abstrahlung), FCC 47 CFR Teil 15 Klasse B (Abstrahlung)
Emissionsgrad-Korrektur Variabel von 0,01 bis 1,0
Gehäuse IP 66 (IEC 60529)
Luftfeuchtigkeit (Betrieb und Lagerung) IEC 60068-2-30/24 h 95 % relative Luftfeuchtigkeit +25°C bis +40°C
Betriebstemperaturbereich -15 °C bis +50 °C
Stoßfestigkeit 25 g (IEC 60068-2-27)
Lagertemperaturbereich -40 °C bis +70 °C
Vibrationen 2 g (IEC 60068-2-6)
VERBINDUNGEN UND KOMMUNIKATIONSSCHNITTSTELLEN  
Zweck Digitaleingang Bildmarker (Start/Stopp/allgemein), Bild-Ablaufsteuerung, (Stream EIN/AUS), Eingang für externes Gerät (wird programmgesteuert gelesen)
Zweck Digitalausgang Ausgang zu externem Gerät (wird programmgesteuert geschrieben)
Digitalausgänge 2 über Optokoppler, ON = Stromversorgung (max. 100 mA), OFF = Stromkreis unterbrochen
Ethernet Steuerung und Bild
Ethernetkommunikation Basiert auf einem von FLIR urheberrechtlich geschützten TCP/IP-Socket und dem GenICam-Protokoll
Ethernet-Bildstreaming 16-Bit 320 x 240 Pixel bei 60 Hz- Signal linear- Temperatur linear- Radiometrisch Kompatibel zu GigE Vision und GenICam
Ethernetprotokolle TCP, UDP, SNTP, RTSP, RTP, HTTP, ICMP, IGMP, ftp, SMTP, SMB (CIFS), DHCP, MDNS (Bonjour), uPnP
Ethernetstandard IEEE 802.3
Ethernettyp Gigabit-Ethernet

 

Das könnte Ihnen auch gefallen …


Alle Preise verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer und richten sich ausschließlich an Gewerbetreibende.